Offizielle Verbandsseite

 

Willkommen beim Bund Deutscher Faustkämpfer!

Wir lizenzieren, Boxer, Trainer, Manager und Promoter und begleiten Ihre Veranstaltung.

mit einem kompletten Kampfgericht aus Punktrichtern, Ringrichtern und Zeitnehmern.

Der BDF – Bund Deutscher Faustkämpfer wurde 2012 In Halle an der Saale gegründet.

Er ist beim Vereinsregister in Stendal VR 3285 eingetragen.

Er versteht sich als Dienstleister für alle, die mit dem Profiboxsport zu tun haben!

Die Schlagworte des Verbandes sind

„Ehrlich – Fair und Verantwortungsbewusst“!

Diesen Grundsätzen haben sich alle Mitglieder und Lizenzträger zu verpflichten!

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

 

An alle Mitglieder des BDF

Information aus gegebenen Anlass

Liebe Sportfreunde, Mitglieder des BDF,

Viele von Ihnen mussten feststellen, dass  „boxrec“  Eintragungen von Wettkämpfen, die unter Leitung unseres Verbandes durchgeführt wurden,  im Nachhinein geändert hat.

Bei den vom BDF an „boxrec“ gemeldeten Ergebnissen wurden sämtliche für die Eintragung erforderlichen Voraussetzungen erfüllt!

Die Ergebnisse waren auch mit den grünen Häkchen versehen, die besagen, dass  alles ordnungsgemäß abgehandelt worden ist.

Wir vom BDF sind der Meinung und wir werden hierbei auch von allen neutralen Boxsportfachleuten unterstützt, dass eine nachträglich Änderung von Tatsachen, nicht vorgenommen werden darf!

Wir empfehlen Ihnen daher, wenn „boxrec“ nicht einlenken und den ursprünglichen Stand wiederherstellen sollte, den Rechtsweg gegen „boxrec“ zu beschreiten, sollten

Ihnen durch diese handlungsweise Schäden entstanden sein.

Wir haben auf „boxrec“ keinerlei Einfluss. Mehrere Versuche unsererseits, mit den Betreibern dieser Plattform ins Gespräch zu kommen, verliefen ergebnislos.

Wir erhalten keinerlei Antwort. Somit können wir auch nicht informieren, aus welchen Gründen „boxrec“ so reagiert.

Auch aus der Homepage von „boxrec“, speziell unter FAQ, ist nichts zu entnehmen.

Der BDF hat bei den von ihm beaufsichtigten Veranstaltungen stets die Regelungen von „boxrec“ und die weiteren von Dr. Marina Sheppard gemachten Auflagen befolgt!

Diese waren:

Fotos der Ausweise bzw. Pässe oder Identitäskarten der beteiligten Boxer/-innen

Fotos beim Wiegen mit Namensangaben (durch entsprechende Namensnennungen);

oft auch „Face to Face-Fotos“.

Fotos der Urteilsverkündigungen

Videoaufzeichnungen von Kämpfen soweit diese von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt wurden.

Der BDF und deren Verantwortliche haben stets die von „boxrec“ vorgeschriebenen Bedingungen erfüllt!

Davon zeugt auch die Tatsache, dass die Ergebnisse der jeweiligen Veranstaltungen durch „grüne Häkchen“ abgezeichnet worden sind, d.h. dass alles in Ordnung war.

Da kann man nicht nach Jahren daherkommen und plötzlich ganze Kampftage als unbeaufsichtigt zu deklarieren!

Weiterhin wird darauf verwiesen, dass die gesundheitlichen Vorschriften bis auf zwei Betrugsversuche auf der BDF keinen Einfluss hatte  stets beachtet wurden und erforderliche Suspendierungen stets gemeldet worden sind.

Die bei den BDF-Kampftagen eingesetzten Offiziellen waren alle lizensiert. Ihre Urteile gaben zu keinen Beanstandungen Anlass!

Der BDF empfiehlt seinen Veranstaltern bei „boxrec“ darauf hinzuwirken, dass diese willkürlich Maßnahme zurückgenommen wird.

Es wird von Seiten des BDF ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser in jeder Hinsicht korrekt gehandelt hat!

Mit sportlichen Grüßen

Dietmar Lindner                                           Sven Staack

BDF Generalsekretär                            BDF Rechtsausschuss                  

                                                                                                             

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]